Kommunikation und Netze 1/2016

Als Beilage zur ix 07/2016 ist gestern Kommunikation und Netze 1/2016 erschienen. Entschiedener Schwerpunkt dieser Ausgabe: WLAN. Dr. Harald Karcher gibt nicht nur eine gründliche Orientierung in Sachen Störerhaftung und deren „Abschaffung“ Ende Mai, sondern hat auch ausprobiert, wie man mit einem LTE-to-WLAN-Router flugs ein eigenes Funknetz für unterwegs schaffen kann.

Als Zugabe gibt es noch einen Karcher-Testbericht vom Public WLAN der Bayerischen Seenschifffahrt (dort hat übrigens auch das LTE-to-WLAN-Netz einwandfrei funktioniert). Und Thomas Molkenbur von devolo Business Solutions erklärt gut verständlich, wie man sein physisches Netz inklusive Wireless Access Points in VLANs auftrennt.

Empfehlenswert ist ferner der Beitrag von Doris Piepenbrink: Breitbandausbau unter Zeitdruck – es geht darin um VDSL2-Vectoring, um die Rolle der Telekom und darum, was die Monopolisierung der Hauptverteiler für die Konkurrenz und für Diensteanbieter bedeutet. Außerdem fasst die Expertin in einem zweiten Beitrag zusammen, wie die Telefonie-Umstellung auf All-IP in Unternehmen klappt. Darüber hinaus sind noch die Themen Unified Communications und M2M-Mobilfunk vertreten – insgesamt ist’s ein schönes, sehr lesenswertes Heft geworden.

P.S.: Der Karcher-Beitrag zur Störerhaftung ist mittlerweile online im MittelstandsWiki.

P.P.S.: Und das ganze Heft gibt es komplett frei auf CyberPress als PDF.