Rechenzentren und Infrastruktur 3/2016

Zur iX 9/2016 ist die Beilage Rechenzentren und Infrastruktur 3/2016 erschienen. In der Titelstory (Das Internet der Rechenzentrumsdinge) berichtet Doris Piepenbrink von der Light + Building in Frankfurt. Sie hat sich dort angesehen, wie DCIM-Lösungen funktionieren, die eine umfassend IP- und SNMP-basierte Gebäudetechnik umsetzen. Das reicht von der LAN-basierten LED-Beleuchtung mit Präsenzmeldern bis zu digitalen Schnittstellen für Einbruchs- und Brandmeldeanlagen.

Außerdem geht es schwerpunktmäßig noch einmal um die Verkabelung: André Engel zeigt auf, welchen Einfluss Qualitätsstandards in der Fertigung auf die Güte und Lebensdauer von Netzwerkkomponenten, speziell Steckverbindern, haben (S. 13), Andreas Klees setzt auseinander, wie eine saubere strukturierte Verkabelung nach EN 50173-5 aussehen sollte (S. 9), und Kai Wirkus schreibt über die Zukunft von URM-Steckverbindern in Base-8-Kabelsystemen (Seite 14). Weitere Beiträge widmen sich dem Notfall-Shutdown in Hypervisor-Umgebungen (Seite 18), der Server-Beschaffung (Seite 19) und dem Eco-Modus von USV (Seite 23). Außerdem gibt es einen Zwischenbericht aus der Optimized-Data-Center-Befragung (Seite 4) und einen Bericht aus Schönebeck an der Elbe. Dort sparen die Stadtwerke Energiekosten, indem sie Blockheizkraftwerk und RZ-Klimatisierung trickreich kombinieren.

Das Heft gibt es kostenfrei als PDF in Vollversion im Pressezentrum des MittelstandsWiki.