Archiv der Kategorie: Literatur

Aufruf zur Fastenpredigt 2018

Das Schreiber-Redner-Duo Eichberger und Herzog bereitet für 2018 wieder eine Fastenpredigt zum Starkbierfest des G.T.E.V. Unterinntaler (Vogtareuth) vor. Anregungen sind willkommen und werden vertraulich entgegengenommen: persönlich, unter 08038-909901 oder per Mail an florian.eichberger@gmx.net. (Zum Nachhören und -lesen gibt es im Archiv die Fastenpredigt 2017.)

Sudetenland 4/2017 und † Lubomír Doležel

Rechtzeitig vor Weihnachten ist die Sudetenland-Ausgabe 4/2017 erschienen. Zuerst geht es diesmal um Troppau/Opava, Wien und Darmstadt: Joseph Maria Olbrich ist der Schwerpunkt, zu dem Bärbel Herbig, Renate Charlotte Hoffmann, Franz Smola und Jindřich Vybíral Lesenswertes beigetragen haben. Auch Hansjürgen Gartner greift in der Rubrik Kunst und Kontext das Thema Olbrich im Zusammenhang mit Ornament und Verbrechen (so der von Adolf Loos geborgte Titel) auf. Weiterlesen

Popestar. Der Papst und die Medien

Bei Kadmos ist erschienen: Popestar. Der Papst und die Medien. Hrsg. v. Peter Klimczak und Christer Petersen (beide Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg). Unter den Autoren sind Namen wie Lech Wałęsa, Hans Küng und Stanisław Kardinal Dziwisz zu finden. Der interessanteste Beitrag kommt aber aus der Kunstgeschichte an der Universität Siegen: von Joseph Imorde (Weinende Päpste: Die Tränen Petri als Medium).

Sudetenland 3/2017

Die dritte Sudetenland-Ausgabe ist jetzt erschienen. Titelthema ist Jaroslav Hašeks Schwejk/Švejk, mit einem guten Beitrag von Klaus Völker zur Inszenierung Erwin Piscators. Der zweite Schwerpunkt ist Johann Wenzel Anton Stamitz, Leitfigur der Mannheimer Schule und Namensgeber des Musikpreises der KünstlerGilde Esslingen. Weiterlesen

Sudetenland 1/2017

Dem 300. Geburtstag von Kaiserin Maria Theresia ist die Sudetenland-Ausgabe 1/2017 gewidmet. Die „Landesmutter“ und ihre Stilisierung beschreibt Alexandra Dunkel, Jozo Džambo hat sich unterdessen die Einweihung des Maria-Theresia-Denkmals in Wien 1888 im Spiegel zeitgenössischer Karikaturen angesehen, bei der zugleich Großbaustellen – „ein Flughafen oder eine Philharmonie“ oder eben das Kunsthistorische und das Naturwissenschaftliche Museum – im Mittelpunkt stehen. Weiterlesen

Johannes Herzog als Dr. Kontrabas

Die halbseidene Revolution. Ein Kassensturz mit Ansage

Das Starkbierfest des G.T.E.V. „Unterinntaler“ am 11. März 2017 in Vogtareuth war wieder sehr schön. Die Fastenpredigt hielt abermals Johannes Herzog in seiner Rolle als Dr. Kontrabas. Den Abend gibt es hier zum Nachlesen und da zum Nachhören:

 

Die Image-Kampagne Milchbauern gibt es im Original übrigens hier: www.unsere-bauern.de.